Romain Garioud (Cello)

Romain Garioud Bracht Fotographie GmbH, Münster
Copyright: Bracht Fotographie GmbH, Münster

Romain Garioud ist Preisträger vieler renommierter Wettbewerbe, wie etwa des Tschaikowski-Wettbewerbs in Moskau ( 2002 ) und des Rostropowitsch Wettbewerbs in Paris ( 2001 ). Darüber hinaus gewann er beim Wettbewerb Vina del Mar (Chile, 2001 ) den zweiten und beim Valentino Bucchi Wettbewerb in Rom ( 2005) den ersten Preis.

 

Er arbeitete zusammen mit den bekanntesten Cellisten der Gegenwart, darunter Anner Bylsma, Natalia Tschakowskaia, Steven Isserlis und David Geringas, die an ihm insbesondere seinen Schwung, seine Kraft und den Tiefsinn seines Klanges schätzten.

Heute folgt er als Solist und als Professor regelmäßig Einladungen zu Konzerten und Meisterkursen im In- und Ausland, wie zum Beispiel beim Schleswig-Holstein Musikfestival, Schubertiades ( Barcelona ), Orangerie de Sceaux (F), Schelswig-Holstein, Schloss Elmau (D), Bellerive Festival (Schweiz), Mantova (I) und nach China und Südamerika.

 

Als Solist trat er auf unter der Leitung von Christoph Eschenbach (Orch. Paris),Stéphane Cardon (Frankreich), Volodymir Sirenko (Ukraine)... Unter seinen Kammermusikpartnern finden sich international renommierte Künstler wie Mstislav Rostropowitsch, Phillipe Entremont, Pascal Devoyon, Pavel Gililov, Dora Schwarzberg, Andrej Jussow, Éric Le Sage, Paul Meyer, Philippe Muller, Tanja Becker-Bender, Régis Pasquier... Seine Auftritte führten ihn in die größten Säle Europas, wie beispielsweisedas Théatre du Châtelet und Champs-Elysées-Paris, das Concertgebow Amsterdam,Winthertur Hall (Barcelona), Berlin Philarmonie, Schloss Elmau...und viele seiner Konzerte wurden durch Radio France oder den Fernsehsender « Mezzo » und « France 2» mitgeschnitten und ausgestrahlt.

Im Oktober 2013 spielte er im Yuri Bashmet’s Festival -Minsk das Cellokonzert von W. Lutoslawsky mit dem Orchester des Fernsehens. Im Juni 2016, er ist eingeladen zum « Progetto Marta Argerich Festpiele (Lugano) » zu spielen und ersetze Natalia Gutman im Shostakovitch’s 1. Cellokonzert mit dem Orchester « Casa da Musica »-Porto(P). Im May 2019 wird er mit dem Dirigent Michael Sanderling das cellokonzert vonA.Dvorjak spielen, mit dem Aalborg Philarmonic (DK).

 

Seit 2007 bis 2014 war er Gründungsmitglied des deutsche « delian::quartett »,das in 2009 in der Berliner Philarmonie mit Menahem Pressler am Klavier und imWiener Musikverein debuttierte. In 2014 gründete er gemeinsam mit der Geigerin Dora Schwarzberg und dem Pianisten Giuliano Mazzoccante das « Dorogi Trio », und in2016, das « Vesna Ensemble » mit der Geigerin Natalia Prishepenko und violist Aida-Carmen Soanea.

 

Seit Dezember 2018 ist er Solocellist der Rheinischen Philarmonie und von April bis Juli 2019 wird er die Klasse von Prof. J.G. Queyras an der Hochschule für MusikFreiburg als Vertretung übernehmen.Er spielt ein aussergewöhnliches Cello von Nicolai Gagliano, 1760, zur Verfügung gestellt von Gabriele & Michael Andreae-Jäckering.

 

Mehr Information bei: www.romain-garioud.com